Events

Toleranz ist toll!

Elbautoren live für Groß und Klein

Unsere gut besuchte Veranstaltung am 31.10.2018 um 11.00 Uhr im Altonaer Museum war ein voller Erfolg!

Zehn Autorinnen und Autoren haben aus ihren Büchern zum Thema Toleranz und Ausgrenzung gelesen und sind anschließend mit den aufmerksamen Kindern und Jugendlichen darüber ins Gespräch gekommen.

Toleranz ist toll – und eigentlich gar nicht so schwer!

Schon der erste Wortbeitrag eines Jungen brachte es auf den Punkt: „Wir sind doch alle anders. Der eine hat braune Haare, der andere ist blond, so ist das eben.“
Genau, so ist das eben! In dem voll besetzten Galionsfigurensaal des Altonaer Museums folgten 90 vergnügliche, aber auch nachdenkliche Minuten mit ganz unterschiedlichen Texten und angeregter Diskussion. Die Kinder erzählten von sich und anderen und ihrem ganz normalen Alltag miteinander, der sie vor Herausforderungen stellt, aber auch so viel Schönes birgt (zum Beispiel Pizza und Döner 😉). Am Ende dieser Lesung für Toleranz und Vielfalt waren sich alle einig: Unsere Bücher sind bunt, das Leben ist bunt, und so soll es bitte schön auch bleiben!

Unser sehr herzlicher Dank geht an Frau Dr. Dauschek und Heike Roegler vom Altonaer Museum, die uns diesen tollen Lesungsort zur Verfügung gestellt haben!

Warum uns diese Veranstaltung wichtig war:

Ausgrenzung, Mobbing, Angst vor dem Fremden – die Konflikte, die im Moment Tausende von Menschen auf die Straße treiben, finden auch im Alltag von Kindern und Jugendlichen statt. Hinter vermeintlich kleinen Vorfällen stecken oft die großen Herausforderungen, die für den Fortbestand unserer Demokratie so wichtig sind: Toleranz gegenüber dem Andersdenkenden zu üben, Vielfalt offen zu begegnen, gemeinsam Wege für ein friedliches Miteinander zu finden.

Bücher können hier helfen, über den eigenen Tellerrand zu schauen, Altes zu hinterfragen und Neues zuzulassen.
Im Rahmen der besonderen Museumsprogramme zum Reformationstag luden „ Die Elbautoren Kinder- und Jugendbuch“ Familien und alle Interessierten zu Lesung und Diskussion ein. Dabei wurden verschiedene Bücher zum Thema kurz vorgestellt, um dann mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen über ihre eigenen Erfahrungen, Sorgen und Wünsche: Habe ich an meiner Schule so etwas selbst einmal erlebt? Wird sich alles für mich ändern? Wie möchte ich von anderen behandelt werden?

Unsere Elbautoren Empfehlungsliste zum Thema Toleranz und Fremdenfeindlichkeit:

  • Susanne Orosz, „Spiel mit dem Feuer“
  • Uticha Marmon, „Mein Freund Salim“
  • Marie-Thérèse Schins, „Ich will keinen Krieg“
  • Ursel Scheffler, „Zafira – Ein Mädchen aus Syrien“
  • Andreas Schlüter und Irene Margil, „Tayo bleibt!“ und „Fußball-Haie: Böses Foulspiel“
  • Cornelia Franz, „So fremd, so schön“
  • Yvonne Hergane, „Sorum und Anders“
  • Stefanie Taschinski, „Funklerwald“
  • Jutta Nymphius, „Hotel Wunderbar“

Impressionen:

Erster Aktionstag der „Elbautoren Kinder- und Jugendbuch“ am 17. November 2017

21 AutorInnen der neu gegründeten Vereinigung lesen in Hamburger Buchhandlungen!

Wie lange schreibst du an einem Buch? Woher hast du deine Ideen? Wie wird man eigentlich Autor?

Diesen und sicherlich noch vielen anderen Fragen werden sich die Hamburger Elbautoren an ihrem ersten großen Lesungs-und Kennlerntag am Freitag, den 17. November, stellen. Nach dem Motto: „Raus aus dem stillen Kämmerlein!“, präsentieren sie in neun Inhaber geführten Buchhandlungen und bei Thalia mit kurzen Lesungen ihre aktuellen Werke und stehen für Gespräche zur Verfügung. Mit dieser Aktion möchten die im August 2017 gegründeten Elbautoren auf ihre wichtige kultur- und bildungspolitische Arbeit aufmerksam machen und gleichzeitig allen kleinen und großen lesebegeisterten HamburgerInnen zeigen, wie bunt und vielfältig die Kinder- und Jugendliteratur ihrer Stadt ist!

Diese Autoren werden in folgenden Buchhandlungen präsent sein:

Buchhandlung Kortes in Blankenese: Maren von Klitzing 16:00 Uhr, Cornelia Franz 16:30 Uhr

Buchhandlung Stojan in Ahrensburg: Karin Baron und Petra Steckelmann, ab 10:00 Uhr

Buchhandlung Büchereck Niendorf Nord: Yvonne Hergane und Andreas Greve, ab 10:00 Uhr

Buchhandlung Zweieinsdrei in Altona: Rieke Patwardhan und Marlies Bardeli, 16:00 Uhr- 17:30 Uhr.

Buchhandlung Schanzenviertel in der Schanze: Andreas Schlüter 15:30 Uhr, Silke Vry, 17:00 Uhr

Buchhandlung Lüders in Eimsbüttel: Andrea Schomburg und Stefanie Taschinski, ab 16:00 Uhr

Buchhandlung Christiansen in Ottensen: Jutta Nymphius und Barbara Landbeck, ab 16:00 Uhr

Kibula in Barmbek: Katharina Mauder und Constanze Spengler, ab 17:00 Uhr

Päki im Grindelviertel: Susanne Orosz am 18.11. ab 14:00 Uhr, Yvonne Hergane am 18.11. ab 15:00 Uhr

 Thalia Buchhandlung Spitaler Straße, City: Jutta Nymphius, Martin Verg, Anke Girod, 11:00 – 12:00 Uhr

Andrea Schomburg, Stefanie Taschinski, 12:00 Uhr- 13:00 Uhr